Denn ich fresse nicht nur Jungfrauen!

Montag, 31. Juli 2017

Lesemonat Juli 2017

Anfang des Monats stand der Prüfungsmarathon an, danach hatte ich jedoch frei. Na ja, fast, zwei Portfolios wollten noch geschrieben werden. Ansonsten hieß es aber Hufe hochlegen und Semesterferien genießen. Und da es diesen Monat so einige Aktionen zum StuB gibt und gab, passte das ja. Eine davon ist die SuBventur, die ich jetzt immer in den gelesenen Büchern vermerke. Ironischerweise habe ich dennoch bedeutend weniger gelesen, als man so denken mag. Was, denke ich, hauptsächlich daran lag, dass ich so sehr an Glas und Moby Dick hing; die lasen und lesen sich so unglaublich zäh.

Diesen Monat ging Game of Thrones endlich weiter! Und damit auch mein Game of Thrones Rewatch, das jetzt kein Rewatch mehr ist, aber sei's drum. Es war einfach großartig!

Aus einer Laune heraus habe ich mir einen Kindle gekauft, so einen ganz normalen. Wirklich viele eBooks lese ich ja nicht, wie man vielleicht weiß, und bisher hatte ich für MOBI und EPUB Dateien auch zwei Handy Apps. Aber es sind eben Apps auf dem Handy. Ein Kindle erschien mir da das beste, weil man mit Calibre verschiedenste Dateien in MOBI umwandeln kann, womit ich nicht nur auf die Sachen von Amazon direkt beschränkt bin. Ich habe den Kindle übrigens Herrn Tumnus getauft. Wie der Faun aus Narnia.

Außerdem, ganz wichtig, bin ich nächsten Monat für zwei Wochen im Urlaub. Also eine kleine Blogpause ^^ Die Bücher, die ich im Urlaub lese, werde ich wahrscheinlich auch nicht rezensieren. Ist ja Urlaub ;) 


Auf der Liste standen diesen Monat:
  • Alighieri, Dante: Inferno ❌
  • Bishop, Anne: Die Schwarzen Juwelen (Die Schwarzen Juwelen #1-3) ❌
  • Brennan, Marie: A Natural History of Dragons (The Memoirs of Lady Trent #1) ❌
  • Brooks, Terry: The Voyage of the Jerle Shannara Trilogy (The Voyage of the Jerle Shannara #1-3) ❌
  • de Waard, Farina: Zähmung (Das Vermächtnis der Wölfe #1) ❌
  • DiTerlizzi, Tony: Die Suche nach WondLa (The Search for WondLa #1) ✔️ SuBventur
  • Gaarder, Jostein: Sofies Welt ❌
  • Green, Simon R.: Das Regenbogenschwert (Der Dämonenkrieg #1) ❌
  • Jordan, Robert: The Eye of the World (The Wheel of Time #1) ❌
  • King, Stephen: tot. (Der Dunkle Turm #3) ✔️ SuBventur
  • King, Stephen: Glas (Der Dunkle Turm #4) ✔️ SuBventur
  • Martin, George R.R.: A Clash of Kings (A Song of Ice and Fire #2) ❌
  • Meyer, Kai: Die Krone der Sterne ❌
  • Tolkien, J.R.R.: The Treason of Isengard: The History of The Lord of the Rings, Part Two (The History of Middle-Earth #7) ❌
  • Williams, Tad: Die Grenze (Shadowmarch #1) ❌

Neuzugänge:
  • Nichts (sieht man einmal von Aether of Night von Brandon Sanderson ab, das ich kostenlos über das 17th Shard Forum bezog)


Gelesen habe ich:

King, Stephen: tot. (Der Dunkle Turm #3)

Reading like a King! tot. war ein regelrechtes Fest, was Hintergrundinformationen angeht. King verwöhnt seine Leser hier regelrecht, vor allem im Vergleich zum ersten Teil. Mir gefällt das Worldbuilding immer mehr, weil es etwas Anderes an sich hat und nicht immer in die üblichen Fantasy-Tropes fällt. Man muss besonders am Anfang sehr am Ball bleiben, weil da ein paar wirklich seltsame Dinge passieren aufgrund des Zeitparadoxon, aber dann ist man auch schon wieder in Rolands Welt.

Die Rezension kann man hier lesen.

Lüthi, Max: Das europäische Volksmärchen

Wahrscheinlich eines der Standardwerke, wenn es um eine formale Merkmalsanalyse von Märchen geht. Wer sich für Märchen interessiert, kann über dieses Buch einmal nachdenken; es liest sich gut.

Eine Rezension dazu wird es nicht geben.

King, Stephen: Glas (Der Dunkle Turm #4)

Du meine Güte, war das ein Krampf. Dieser Band befasst sich, nachdem Blaine überwunden wurde, hauptsächlich mit Rolands Vorgeschichte und seiner ersten und bisher einzigen großen Liebe, ehe er und sein Ka-Tet wieder dem Pfad des Dunklen Turms folgen. Das Buch hat mir nach seiner Lektüre durchaus etwas die Lust an der Reihe verdorben, weil es so unglaublich zäh war. Fast neunhundert Seiten, und die meisten davon wenig inhaltsvoll. Auch in den Vorgängerbänden kristallisierte es sich bereits heraus, dass King mit dem Dunklen Turm anscheinend nur ungern auf den Punkt kommt, aber dieser Band trieb es unangenehm auf die Spitze. Hinzu kommt, dass Rolands tragische Liebe zu Susan einfach nichts ist, das mich sonderlich reizt. Es gab also nichts, das mich über den Wortschwall hinweg trösten konnte und mich bei Laune hielt. Das ging schließlich so weit, dass ich über 200 Seiten überblättert hatte, weil ich einfach so dermaßen gelangweilt davon war. Sich hier bedeutend kürzer zu fassen, hätte dem Buch wesentlich besser getan. Was jedoch positiv auffällt, ist, dass Rolands Welt auch sprachlich nach Regionen untergliedert wird. In verschiedenen Teilen des Landes wird verschieden gesprochen, und das ist auch durchaus essenziell für die Handlung, was mir gut gefiel.

Eine Rezension dazu zusammen mit den weiteren Teilen der Reihe kann man hier lesen.

Gößling, Andreas: Drachen (SuBventur)

Das Buch ist eine Anthologie mit Neufassungen verschiedenster Märchen und sagen über Drachen rund um die Welt. Der Autor hat die Geschichten alle neu gefasst, um dem heutigen Leser den Zugang zu erleichtern, wie er im Nachwort schreibt. Ich finde allerdings, dass er nicht immer ganz den Ton eines Märchens oder einer Sage getroffen hat und damit auch nicht immer die Textgattung erfüllt. Trotzdem war es eine nette Auswahl von Texten, die einen ersten Eindruck der Drachensagen rund um die Welt bietet.

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.

Brüder Grimm: Irische Elfenmärchen

Aus Recherchegründen und auch zum privaten Vergnügen.

Eine Rezension wird es dazu nicht geben.

DiTerlizzi, Tony: Die Suche nach WondLa (The Search for WondLa #1)

Ich weiß gar nicht, warum ich mich so lange geziert hatte, das Buch zu lesen. Die Ausführung ist nicht gerade die Beste, wenn auch nicht schlecht. Die Geschichte hat mich aber durchaus überzeugt und auch davon überzeugt, dass ich auch die beiden anderen Teile lesen möchte. Hinzu kommen die wunderschönen Illustrationen, die der Autor selbst angefertigt hat. So etwas nimmt zwar immer auch viel von der eigenen Vorstellungskraft, dennoch mag ich gut ausgeführte Illustrationen immer sehr.

Die Rezension dazu kann man hier lesen.


Die Statistik
  • StuB zu Beginn des Monats: 83 Bücher
  • StuB am Ende des Monats: 78 Bücher
  • Neuzuwachs: 0 Bücher
  • Gelesen: 6 Bücher
  • Gelesene Seiten: 2715 Seiten

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!

    Ohhh ja, Game of Thrones! Die neue Staffel ist wieder so genial! Nur nervig, dass es immer nur eine Folge pro Woche ist, das ist echt doof!!!

    Die Geschichte von Wondla, die ist mir auch mal aufgefallen, aber dann wohl aus meinem Gedächtnis verschwunden ^^

    Ich lese ja grad einen re-read zu "Es" von Stephen King -so toll! Das Buch hab ich zum ersten Mal vor über 20 Jahren gelesen und es ist immer noch genauso gut!
    Die Reihe "Der dunkle Turm" hab ich leider nie gelesen, sollte ich vielleicht auch mal ins Auge fassen.

    Ich wünsch dir einen schönen Urlaub!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen

Um in irgendeiner Weise unerwünschte oder bedenkliche Kommentare zu vermeiden, werden die Kommentare moderiert. Außerdem ist die Sicherheitsabfrage angestellt. Beachtet das bitte, nicht, dass ihr euch hinterher ärgert, dass euer Kommentar weg ist, weil ihr vielleicht bei der Sicherheitsabfrage etwas falsch eingegeben habt :)